Die aktive Fanszene Rapids hatte über die Jahrzehnte viele Gesichter. Gemein war ihnen die Begeisterung für den Verein, in den Ausprägungen unterschieden sie sich aber oft deutlich – ein Überblick.

Der Begriff aktive Fanszene hat sich vor etwa zehn Jahren etabliert. Heute meint man damit die ultras-orientierten Fans, die mit permanentem, intensivem Support und atemberaubenden Choreographien Rapid bei Heimspielen und auswärts unterstützen. Im Folgenden wird dieser Begriff aber auch auf die Rapid-Fans vor der Zeit der Ultras angewandt und damit auf jene, die ihre Überzeugung aktiv mit Fahnenschwenken, Gesängen und oftmals auch in Form körperlicher Auseinandersetzungen zeigten.

Sehen wir uns also den Rapid-Fan in seinen verschiedenen Erscheinungsformen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart an – mit seinem Umfeld, seinem Bezug zum Verein und zur Mannschaft, seinem Outfit und seiner Einstellung zu Rapid und zum Leben mit Rapid. Vielleicht sehen wir dann auch klarer, wie die Entwicklung in den kommenden Jahren weitergeht oder weitergehen könnte. Den Auftakt bildet der Rapid-Fan 0.1 – ein Vor-Vor-Vorfahre der heutigen, aktiven Fanszene.

Weiterlesen in Forza Rapid #6.

Hinterlasse einen Kommentar